Follow:
Lunch & Dinner, Recipes

#ALLESRUNDUMDENKÜRBIS – Kürbis-Karotten-Suppe

Wenn draußen sich die Blätter bunt färben und von den Bäumen fallen, wissen wir, dass der Herbst da ist. Kräftiges Orange, leuchtendes Gelb und tiefdunkles Grün. Aber nicht nur die Blätter überzeugen mit ihren schönen Farben, denn die Kürbisse strahlen mit ihnen um die Wette. Und was im Herbst absolut nicht fehlen darf, sind leckere Gerichte mit Kürbis. Deshalb habe ich mir in diesem Jahr etwas ganz besonderes für euch ausgedacht. Unter #ALLESRUNDUMDENKÜRBIS werdet ihr hier auf dem Blog tolle Rezepte mit Kürbis finden. Und passend zum Herbstanfang starte ich heute mit dem ersten Rezept: eine leckere Kürbis-Karotten-Suppe.

Alle, die mir schon länger folgen, wissen ja, wie sehr ich Kürbis-Suppe liebe. Zwei Rezepte habe ich euch hier auf dem Blog schon vorgestellt. Zwei Rezepte, die ich immer wieder gerne zubereite. Aber dennoch möchte ich auch immer wieder etwas neues ausprobieren und versuche mich immer wieder an neuen Kürbissuppenrezepten.

Und so kann ich euch auch in diesem Jahr wieder ein neues Rezept vorstellen. Mit einem leckeren Hokaido, knackigen Karotten und scharfen Ingwer hat man in dieser Suppe alles, was man bei den allmählich kälter werdenden Temperaturen benötigt. Aber überzeugt euch doch einfach selbst.

Rezept für eine leckere Kürbis-Karotten-Suppe

Zutaten:

  • 1 Hokaido
  • 4 Karotten
  • 1 Stückchen Ingwer
  • 1/2 Zwiebel
  • 800 mL Gemüsebrühe
  • Kürbisgewürz von Just Spices
  • etwas Olivenöl

So wird´s gemacht:

  1. Den Hokaido waschen, halbieren, die Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Karotten, die Zwiebel und den Ingwer putzen und ebenfalls klein schneiden.
  3. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln mit dem Ingwer kurz darin andünsten.
  4. Danach die Hokaido- und Karottenstücke dazu geben und alles kurz mit anbraten.
  5. Alles mit Wasser ablöschen und die Gemüsebrühe hinzugeben.
  6. Nun das Gemüse für etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  7. Danach alles gut pürieren. Wenn die Suppe noch zu dick sein sollte, dann fügt ihr noch etwas warmes Wasser hinzu. Ansonsten würzt ihr diese nur noch mit dem Kürbisgewürz und lasst sie euch schmecken.

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

13 Comments

  • Reply Rita

    Ich bin ja nicht so ein Kürbisfan, aber Dein Rezept werde ich demnächst einmal ausprobieren.

    3. Oktober 2017 at 16:00
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das freut mich, dass du das Rezept trotzdem einmal ausprobieren möchtest. 😉

      3. Oktober 2017 at 21:10
  • Reply Janine

    Oh liebe Kathleen Du bist eine Küchenheldin! Ich stöbere seit Tage im Netz herum auf der Suche nach einem leckeren Kürbis – Rezept – und das habe ich jetzt wohl bei Dir gefunden 😀 jetzt muss ich sofort in die Küche 🙂
    Liebste Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch

    25. September 2017 at 16:46
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Vielen lieben Dank, Janine. Das freut mich aber, dass dir mein Rezept so gut gefällt, dass du es auch direkt einmal ausprobieren möchtest. Ich hoffe, dass dir die Suppe gut geschmeckt hat. 🙂

      26. September 2017 at 8:37
  • Reply Christine

    Ich oute mich hiermit als Person, die keinen Kürbis mag. Und daher die nächsten Wochen so einiges zu ertragen hat. 😉

    25. September 2017 at 9:32
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Keine Sorge. 😀 Es wird auch noch andere Beiträge geben und vielleicht kannst du das ein oder andere Rezept auch nutzen und den Kürbis ersetzen. 😉

      25. September 2017 at 16:35
  • Reply Saskia

    Hallo liebe Kathleen!
    Ohjaaa Kürbissuppe ist einfach wunderbar 🙂 Meine mache ich tatsächlich ziemlich genau so wie du deine, nur oft mit Kartoffeln statt Möhren – schmeckt aber doch sehr ähnlich finde ich 😀 Aber es ist einfach zu lecker!
    Am liebsten koche ich immer ganz viel und dann einfrieren. Dann freut man sich das nächste Mal, wenn man sie nur noch auftauen muss hihi 😀

    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Abend und morgen einen tollen Start in die neue Woche!
    Liebste Grüße an Dich! ♥ Saskia von Dem Wind entgegen

    24. September 2017 at 21:27
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das mache ich auch immer, wenn ich Kürbissuppe koche. Ich koche gleich so viel, dass ich noch eine Menge einfrieren kann und so auch einen kleinen Vorrat für den Winter habe. 🙂

      25. September 2017 at 9:11
  • Reply Jimena

    Ach wie lecker, darauf hätte ich jetzt auch Lust!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    24. September 2017 at 16:28
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das freut mich, Jimena. 🙂 Vielleicht probierst du die Suppe ja auch einmal aus.

      24. September 2017 at 17:31
  • Reply Tsukiakari

    Amazing post!
    Can you follow me? I follow you. 😉

    Have a lovely weekend!
    Tsukiakari from murasakiiroanu.blogspot.com

    23. September 2017 at 17:02
  • Reply Milli

    Ich liebe Kürbissuppe ja mindestens genauso sehr wie du und habe letztes Jahre habe ich sie quasi wöchentlich gegessen. Dabei war auch immer eine Variante mit Karotten. Ich finde die beiden Gemüsearten passen wirklich sehr gut zusammen. Werde nächste Woche auch mal wieder eine Kürbissuppe kochen – habe nämlich endlich das Kürbisgewürz von Just Spices, was ausprobiert werden muss.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de

    23. September 2017 at 10:26
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das ist ja klasse. 😍 Das Gewürz kann ich dir einfach nur empfehlen. Das ist so lecker.

      24. September 2017 at 17:33

    Leave a Reply

    *