Follow:
Lunch & Dinner, Recipes

Erfrischendes Joghurt-Orangen-Dressing

Habt ihr mal wieder wenig Zeit, um euer Essen zuzubereiten? Oder einfach keine Lust zu kochen? Auch ich habe solche Momente und da ist für mich die einfachste & schnellste Variante ein leckerer Salat. Ich bin aber auch so ein Mensch, der wirklich jeden Tag Salat essen könnte. Ob nun im heißen Sommer oder aber an kalten Wintertagen – Salat geht bei mir einfach immer. Und deshalb soll es auch heute um einen leckeren Salat mit einem erfrischendem Joghurt-Orangen-Dressing gehen.

Salat muss nicht langweilig sein. Es gibt so viele unterschiedliche Variante: Von Nudelsalat über Kartoffelsalat bis hin zum einfachen und klassischen gemischten grünen Salat. Langweilig wird es bei der Auswahl bestimmt nicht. Ihr müsst euch nur eure Lieblingszutaten aussuchen, zusammen mixen, verfeinern und genießen.

Mein Joghurt-Orangen-Dressing passt am besten zu einem klassischen grünen Salat, den ich dann noch mit verschiedenen anderen Gemüsesorten verfeinere. Heute habe ich mich aber einfach nur für ein paar Tomaten entschieden. Wer meine Snaps oder Insta Stories verfolgt weiß aber, dass sich meist noch viele andere Dinge in meinem Salat wiederfinden.

Das Joghurt-Orangen-Dressing ist sehr erfrischend und man kann es perfekt vorbereiten. Auch für unterwegs eignet es sich perfekt. Möchtet ihr beispielsweise einen Salat mit zur Schule, Uni oder zur Arbeit nehmen, dann bereitet euch das einfach schon am Vorabend vor und genießt es am nächsten Tag. Ich kann es euch auf jeden Fall empfehlen.

Rezept für ein leckeres Joghurt-Orangen-Dressing

Zutaten:

  • 150 g Joghurt
  • 2 EL frisch gepressten Orangensaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • ein paar Minzblätter
  • Salz & Pfeffer
  • Chilli- oder Paprikapulver (wenn ihr mögt)

So wird´s gemacht:

  1. Zunächst vermengt ihr den Joghurt mit dem frischen Orangen- und Zitronensaft.
  2. Die Minzblätter waschen und klein hacken.
  3. Nun das Olivenöl zusammen mit den Minzblättern zu der Joghurt-Mischung geben und gut verrühren.
  4. Das Ganze zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und gegebenenfalls noch Chilli- oder Paprikapulver hinzufügen und alles noch einmal gut verrühren.

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

40 Comments

  • Reply Laura T.

    Vielen Dank fürs Dressingrezept. Schmeckt so Lecker.

    LG

    Laura T.

    10. April 2017 at 14:20
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das freut mich aber, wenn dir mein Dressing schmeckt 🙂 Es ist immer wieder schön ein Feedback zu erhalten.

      10. April 2017 at 21:41
  • Reply Christin Sophie

    Ich esse wohl die nächsten Tage mal ein Salat mit deinem Dressing. Das klingt so simpel und doch so lecker, dass man es ausprobieren muss.:)
    Liebe Grüße, Christin Sophie von
    http://www.christinsophie.com

    8. April 2017 at 18:48
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Tatsächlich ist es ein ganz simples Rezept, aber auch die einfachen Dinge können manchmal einfach richtig genial sein. Ich hoffe, dass dir mein Dressing genau so gut schmecken wird wie mir 😉

      10. April 2017 at 21:44
  • Reply Christine

    Vielen Dank!
    Wie wahr! Im Frühling ist das mit dem Licht manchmal wirklich total nervig… einerseits freut man sich über die Sonne, andererseits kann es echt schwierig werden zu arbeiten, wenn das Licht so blendet… und dann sitzt man schon wieder schneller als man möchte im halbdunklen Raum.

    6. April 2017 at 9:52
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Da hast du recht. Eigentlich freut man sich, dass man endlich wieder mehr von der Sonne sieht, aber beim Fotografieren kann das doch sehr schnell stören…

      10. April 2017 at 21:45
  • Reply Milli

    Das Dressing klingt richtig gut. Ich bin leider eher der Mensch, der den Schrank aufmacht und an Essig & Öl alles zusammen kippt was gerade so in die Finger kommt. Aber die Idee für ein Orangen-Joguhrt-Dressing ist wirklich toll und ich denke, dass ich das mal testen werde. Ich esse nämlich auch super gerne Obst wie Erdbeeren oder Orangen in meinem Salat. Glaube das würde super passen.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    5. April 2017 at 13:30
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das glaube ich auch Milli, dass das gut passen könnte 🙂 Ich kann es mir auf jeden Fall sehr gut zusammen vorstellen.

      10. April 2017 at 21:47
  • Reply Sophie

    Leckere Idee!
    Das werde ich heute Abend direkt mal ausprobieren, mir hängen nämlich die klassischen Salatdressings zu den Ohren raus!
    Mir gefällt das Layout deines Blogs sehr und die Fotos sind echt schön!

    Liebe Grüße
    Sophie von https://aperturewanderlust.wordpress.com/

    3. April 2017 at 11:08
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Danke für deinen lieben Kommentar 🙂 Darüber freue ich mich natürlich sehr <3

      10. April 2017 at 21:48
  • Reply sofia

    I am getting hungry now Looking lovely, i just wrote a post on modern and stylish home offices. Hugs //Sofia ( http://sofiacm.com )

    31. März 2017 at 15:57
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Thank you so much 🙂 I will come around to your blog and have look on your postings 🙂

      10. April 2017 at 21:50
  • Reply Alina

    Ich liebe Salat, vor Allem wenn es mal relativ schnell gehen muss und trotzdem gesund sein soll 😀 Werde ich ausprobieren !

    Ganz liebe Grüße,
    Alina von http://www.selfboost.de

    29. März 2017 at 18:49
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Liebe Alina, genau dieses Argument kenne ich auch. Oft hat man viel zu wenig Zeit zum Kochen, vor allem wenn man arbeitet oder spät von der Uni etc. nach Hause kommt. Da passt ein Salat wirklich immer am besten 🙂

      29. März 2017 at 21:40
  • Reply katy fox

    wow das dressing hört sich so lecker an u ist dann auch noch einfach zu machen tolle idee
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    29. März 2017 at 17:21
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das Dressing ist wirklich total einfach und gerade solche simplen Rezepte, sind oft diejenigen, die man am meisten benötigt 😉 Ich hoffe, dass du viel Spaß mit dem Rezept haben wirst.

      29. März 2017 at 21:42
  • Reply amely rose

    gerade jetzt, wo es immer wärmer wird,
    fange ich Salate immer lieber zu genießen.
    und gerade das Dressing klingt so sommerlich, leicht und vor allem lecker.
    muss ich auf jeden fall mal probieren.

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    29. März 2017 at 14:23
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das freut mich aber, dass du das Dressing einmal ausprobieren möchtest. Gerade für den Frühling und Sommer ist das wirklich ein perfektes Dressing, weil es einfach unglaublich erfrischend ist 🙂

      29. März 2017 at 21:43
  • Reply SwissTwins

    Tolles Rezept!!<3
    Wir machen eine Blogvorstellung melde dich doch bei uns an und wir schreiben über deinen Blog.
    Liebe Grüsse
    http://www.swisstwins.ch/

    29. März 2017 at 12:02
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Vielen Dank 🙂 Ich werde bei euch mal auf jeden Fall einmal vorbeischauen.

      29. März 2017 at 21:43
  • Reply Carrie

    Wow das hört sich ja suuuuper lecker an
    https://carrieslifestyle.com

    29. März 2017 at 6:39
  • Reply Christine

    Was würden wir nur ohne unsere Papas tun. Die Tapeten würden definitiv weniger ordentlich an der Wand hängen… 😉 Mein Papa ist da eben durch und durch Handwerker. Und manchmal vergisst er bei all der Perfektion das in die Gänge kommen dabei… 😉

    28. März 2017 at 12:00
  • Reply Thao

    Danke für deinen lieben Kommentar 🙂

    Ich mag Salat eigentlich, aber irgendwie habe ich da nie Lust drauf, wenn ich mir überlege was es sonst noch besseres gibt, haha. Trotzdem muss das manchmal sein und da sind selbst gemachte Dressings top. Dein Rezept klingt super und muss ich auch mal ausprobieren. Vor allem weil ich bei klassischen Dressings echt ’ne Niete bin 😀

    Liebe Grüße
    Thao

    28. März 2017 at 8:09
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das freut mich Thao, dass dir mein Kommentar und auch mein Dressing gefällt 🙂 Selbst gemachte Dressings sind wirklich am besten

      28. März 2017 at 19:52
  • Reply Celine

    Ich liebe liebe liebe Salat und esse wirklich jegliche Art !
    Das Dressing hört sich wirklich super interessant an , kann es mir gerade nicht so lecker vorstellen, aber man muss es ja erst ausprobiert haben ! Werde ich auf jeden Fall mal in Erwägung ziehen 🙂

    Liebe Grüße
    Celine von http://www.hellocelini.blogspot.de :*

    26. März 2017 at 21:25
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Liebe Celine, ich kann dir auf jeden Fall sagen, dass es wirklich gut schmeckt. Aber natürlich hat auch jeder einen anderen Geschmack und muss es für sich selbst probieren 🙂 Deswegen probier es einfach mal aus und wenn du magst, kannst du mir natürlich gerne auch ein Feedback da lassen 😉

      27. März 2017 at 21:00
  • Reply Alina

    Das hört sich wirklich lecker an 🙂 Danke für das tolle Rezept <3
    Ganz liebe Grüße <3
    Alina
    https://alinaslifestyleblog.wordpress.com/

    25. März 2017 at 21:39
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Dankeschön 🙂 Das freut mich wirklich sehr, wenn dir mein Rezept so gut gefällt. Ich hoffe, dass es dir genau so gut, wie mir, schmecken wird. Hab viel Spaß mit dem Rezept!!

      27. März 2017 at 20:52
  • Reply Jimena

    Das hört sich ja toll an, werde ich am Wochenende gleich mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    24. März 2017 at 7:28
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das freut mich aber, dass du das ausprobieren möchtest 🙂 Zum Wochenende passt das auch perfekt

      25. März 2017 at 10:27
  • Reply Heidi

    Ich liebe Salat ja auch, immerhin hab ich mit Zöliakie eine ganze Weile nichts anderes mehr essen können 🙂 Das sieht super lecker aus, Orange im Dressing klingt nach einer Herausforderung für mich, bei Zitrusfrüchten bin ich immer sehr heikel in Kombination mit Milchprodukten 🙂
    Liebste Grüße
    Heidi von http://www.wilderminds.de

    21. März 2017 at 15:17
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Vielleicht magst du es trotzdem ausprobieren 😉 Statt der Zitrone kann man als Flüssigkeit auch etwas Wasser hinzufügen, dann erhält man einfach nur ein Minzdressing, was auch sehr gut schmeckt 🙂

      25. März 2017 at 10:29
  • Reply Christine

    Salat mag ich auch sehr gern. Wir haben in letzter Zeit viel mit Obst im Salat gespielt… Ob jetzt Äpfel oder auch mal Organen und Nüsse… 🙂
    So ein Joghurt-Orangen-Dressing hatten wir jetzt allerdings noch nie!

    21. März 2017 at 10:11
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Orangen oder im Äpfel im Salat sind auch sehr lecker 🙂 Und im Dressing ist es auf jeden Fall etwas besonderes

      25. März 2017 at 10:31
  • Reply Tamara

    Ich liebe Salat genauso wie du! Salat kann man einfach in allen Varianten essen, so wird er nie langweilig. Dressings mache ich immer extrem simpel, aber dein Rezept klingt echt extrem lecker! Joghurt Orange passt sicher super zusammen, muss ich mal austesten.

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    21. März 2017 at 9:01
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das freut mich, dass du das einmal ausprobieren möchtest. Vielleicht gefällt es dir ja genauso gut wie mir 🙂

      25. März 2017 at 10:31
  • Reply lillie

    Dein Rezept gefällt mir wirklich sehr gut. Du hast dir da etwas sehr schönes überlegt. Mach weiter so! :*

    20. März 2017 at 21:24
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Danke 🙂 Ich denke, dass auch gerade die Frische der Minze perfekt zum Frühling passt. Hoffen wir nur mal, dass dieser nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.

      20. März 2017 at 21:56

    Leave a Reply

    *