Follow:
Drinks, Life, Texts

My Coffee Moment

Coffee and Me – eine Geschichte für sich. Mittlerweile mag ich Kaffee, aber das war nicht immer so. Früher gab es bei mir nur Tee und auch jetzt bin ich glaube noch die größte Teeliebhaberin, die ihr euch vorstellen könnt. Doch seit letztem Jahr kann man mich auch des öfteren mal mit einer Tasse Kaffee oder Cappuccino in der Hand sehen.

My first encounter with coffee

Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie ich meine Eltern damals angeschaut habe und einfach nicht glauben konnte, wie sie dieses schwarze Getränk trinken konnten. Irgendwann habe ich den Kaffee meiner Eltern, den sie jeden Morgen zum Frühstück genossen, einfach einmal probiert und da stand für mich fest, dass ich diesen niemals mögen würde. Damals wusste ich ja noch nicht, dass ich mit dieser Aussage so falsch liegen würde.

Coffee

My first coffee moment

Dieser erste Moment ist noch gar nicht so lange her. Und zwar war es gerade erst im letzten Jahr, wo ich Kaffee lieben gelernt habe. Zwar hatte ich bereits zuvor immer mal wieder verschiedene Kaffee- und Espressoarten ausprobiert, konnte jedoch nie einen Gefallen daran finden.

Bevor im letzten Jahr mein neues Semester an der neuen Uni begann, hatte ich einen zusätzlichen Kurs belegt. Dieser ging eine Woche lang. Jeden Tag saß ich von früh morgens bis spät nachmittags in der Uni und hörte mir die Vorträge der verschiedenen Dozenten an. Wie ihr euch jetzt vielleicht vorstellen könnt, war das nicht immer ganz so spannend.

Zusammen mit meiner Kommilitonin bin ich in der Mittagspause dann in unsere Café-Bar hier in der Uni gegangen. Ihr müsst euch diese ein bisschen so vorstellen, als ob ihr gerade bei Starbucks seid. Natürlich sind die Preise studentenfreundlich und nicht mal ansatzweise so wie bei Starbucks. Aber das Angebot an verschiedenen Kaffee- und Espressoarten ist schon bemerkenswert.

Da ich bereits so kaputt und müde von dem Vortrag gewesen bin und mir noch ein paar Stunden bevor standen, entschied ich mich für einen Cappuccino anstelle meines heiß geliebten Tee´s (an dieser Stelle sollte ich vielleicht noch erwähnen, dass ich schwarzen Tee zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht mochte und deshalb ein Koffein-Kick für mich nur durch einen Kaffee in Frage kam).

Von diesen Tag an, haben meine Kommilitonin und ich uns jeden Tag in der Mittagspause einen Kaffee oder Cappuccino geholt. Der Beginn einer neuen Freundschaft zwischen Kaffee und mir, denn auf einmal fand ich den Geschmack gar nicht mehr so schrecklich.

Coffee

The best coffee

Ein Fan von schwarzem Kaffee bin ich bis jetzt aber noch nicht geworden. Am liebsten trinke ich einen Soja-Cappuccino oder aber Kaffee mit Sojamilch.

Der beste Moment ist, wenn ich nach der Uni nach Hause komme und mir einen leckeren Soja-Cappuccino zubereite. Dazu verwende ich meine Nespresso-Maschine. Zwar gibt es nicht jeden Tag einen Kaffee, aber ab und zu gönne ich mir doch einen. Und diesen Moment mit einem frischen Soja-Cappuccino genieße ich dann einfach. So kann ich den Stress mal eben kurz hinter mir lassen und einen Moment der Ruhe genießen.

Coffee

Coffee

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

25 Comments

  • Reply Lea

    Kaffee ist meine grösste Liebe, ich glaube ohne würde ich keinen einzigen Tag durchstehen. Bei mir hat es angefangen, als ich aus Spass diesen Café Latte aus dem Tiefkühlregal mit einer Freundin getrunken habe, als wir noch in der Grundschule waren, obwohl wir den anfangs nicht mochten, wir dachten, das wäre cool 😀 Irgendwann habe ich zuhause immer Cappuchino getrunken, dann Milchkaffee und jetzt trinke ich nur noch schwarzen Kaffee. Ich wohne noch bei meinem Vater und wir haben eine Tassimo Maschine, aber wenn es vor der Uni schnell gehen muss, trinke ich auch Instant Kaffee, allerdings schmeckt mir davon nicht jeder 🙂
    Liebst, Lea.
    https://leaandthediamonds.blogspot.de

    27. November 2016 at 0:07
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Liebe Lea, danke für deinen Kommentar 🙂 Es freut mich, dass du mir geschrieben hast, wie du zum Kaffee gekommen bist. Instantkaffee ist so gar nicht meins. Auch das habe ich mal probiert, aber den konnte ich dann gar nicht trinken.

      28. November 2016 at 7:55
  • Reply Christinsophie

    Ich liebe Kaffee.:) Aber bei mir geht nichts über Filterkaffee. Ich trinke mein Kaffee fast immer schwarz.
    Aber schöner Post
    Liebe Grüße Christin Sophie:*

    26. November 2016 at 15:29
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Dankeschön 🙂 Ja, Filterkaffee ist auch nicht schlecht, aber für mich reichen die Kapseln einfach aus, da ich wenn eh immer nur eine Tasse trinke. Da würde sich eine Filterkaffeemaschine einfach nicht lohnen.

      28. November 2016 at 7:53
  • Reply Paula

    Ich liebe Kaffee! Wobei ich da völlig oldschool bin und am liebsten aus der Bodumkanne trinke oder frisch gemahlen aus der Maschine. Kapseln, Pads und Filtern mag ich einfach gar nicht.
    Schwarzer Kaffee ist, glaube ich, Gewöhnungssache 😀 Früher habe ich nur Kaffee mit Sojamilch und Zucker getrunken, inzwischen finde ich alles, was man in den Kaffee zusätzlich packt, ist Vergewaltigung an mein Lieblingsgetränk 😀
    Liebe Grüße
    Paula
    http://www.laufvernarrt.de

    26. November 2016 at 13:11
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Ich denke, dass mit der Zeit da bestimmt noch einmal eine Geschmacksveränderung kommen wird und ich irgendwann vielleicht auch den schwarzen Kaffee lieben werde. Wer weiß 😉

      28. November 2016 at 7:52
  • Reply LianaLaurie

    Ich gehöre leider zu den Leuten, die Kaffee nicht mögen. Für mich ist eine Tasse Tee immer noch am schönsten 🙂
    Liebe Grüße!
    LIANA LAURIE

    25. November 2016 at 21:37
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Ja, mit einer Tasse Tee kann man auch wirklich nie etwas falsch machen 🙂

      26. November 2016 at 16:19
  • Reply kaffelofwer

    Sehr schöner Beitrag! Ausserdem beugt viel Kaffee Diabetes vor. Dann kann man echt mit ruhigem Gewissen ordentlich Zucker reintun. :):);)

    25. November 2016 at 11:55
  • Reply Christine

    Ich glaube, jeder der Kaffee wirklich gerne mag und quasi ein Kaffeekenner ist, muss über meine Gewohnheiten schmunzeln. Ich trinke eh nicht viel Kaffee, aber wenn dann eben doch mit ordentlich Milch. Und Zucker. Da rümpfen die Kaffee-schwarz-Trinker immer etwas die Nase. 😉

    Der Schnee ist aber angesichts des Föhnsturms in den letzten Tagen hier auch wieder verschwunden. Das waren ein paar Tage im Oktober, total früh und unerwartet. Jetzt warte ich auch wieder auf das Weiß…

    25. November 2016 at 11:03
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Den Zucker lasse ich weg, aber die Milch darf nicht fehlen 🙂 Das geht einfach nicht.

      Ja, schade, dass der Schnee wieder weg ist, aber hier gehe die Temperaturen auch schon wieder runter. Da wird bestimmt bald mal etwas weißes zu sehen sein.

      25. November 2016 at 17:59
  • Reply Lisa

    Hey Kathleen,
    toller Post! Haha, ich bin immer noch dabei das Kaffetrinken zu lernen! Mir schmeckt es einfach immer noch nicht zu hundert Prozent. 😀

    Ganz liebe Grüße,

    LISA VON LISA MEILGAARD

    25. November 2016 at 7:20
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Liebe Lisa, das kann ich wirklich verstehen. Manchmal geht es mir auch noch so. Dann bereitet beispielsweise mein Freund mir einen Cappuccino zu und nach der Hälfte sage ich dann, dass ich einfach nicht mehr mag. Irgendwie tut mir das dann auch leid, weil er sich doch so viel Mühe gegeben hat…

      25. November 2016 at 10:54
  • Reply Elena

    Bis vor 1 Jahr habe ich Kaffee auch total gehasst. Dann hat mein Praktikum aber angefangen und ich war jeden morgen sooo müde. Seitdem kann ich leider nicht mehr ohne 🙁

    24. November 2016 at 22:38
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das hört sich ja wirklich ganz genau wie meine Geschichte an 😀 Ich kann dich da aber verstehen. Wenn man einfach so müde ist, dann benötigt man halt einfach etwas Koffein und meistens bietet sich da einfach Kaffee an. Vor allem wenn alle anderen um dich herum auch nichts anderes trinken 🙂

      25. November 2016 at 10:52
  • Reply Milli

    Ich liebe Tee, aber Kaffee ist mein Lebenselixier … Jeder der mich kennt weiß, mich morgen vor meinem ersten Kaffee anzusprechen ist nur auf eigene Gefahr möglich 😛 Ich trinke Kaffee daher auch schön schwarz. Nur Nachmittags darf es dann auch mal ein Latte Macciatto sein.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    24. November 2016 at 21:52
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Schwarz könnte ich ihn wirklich gar nicht trinken, aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja auch noch in den nächsten Jahren. Bis dahin genieße ich erst mal meinen Cappuccino weiter 😉

      25. November 2016 at 10:51
  • Reply Maj-Britt

    Mir geht es ähnlich, liebe Kathleen. Mochte wirklich lange keinen Kaffe, bin mir heute manchmal noch nicht sicher, ob ich ihn mag. Schwarz definitiv nicht. Aber mit einem Schuss Milch zu einem leckeren Stück Kuchen auf jeden Fall. Ma allerliebsten trinke ich auch Milchkaffee oder Latte Macchiato. Davon könnte ich mir auch schnell mal mehr als nur einen reinziehen…;-) Eine Kaffeemaschine habe ich mir bisher aber nicht geholt. Weiß nicht, ob sich das finanziell nicht eher negativ für mich auswirken würde..

    Liebe Grüße,
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

    24. November 2016 at 19:32
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Liebe Maj-Britt, vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar. Bei mir hat sich die Nespresso-Maschine auf jeden Fall schon ausgezahlt. Auch wenn wir mal Besuch bekommen, können wir einen Kaffee anbieten und das ist manchmal schon ein wirklicher Vorteil 😉

      25. November 2016 at 10:50
  • Reply Leni

    Ich musste gerade echt schmunzeln, denn genau das gleich habe ich damals auch gedacht „wieso trinkt man diese braune Flüssigkeit- das kann doch gar nicht schmecken“. 😀
    Schön zu sehen, dass du nun Kaffee magst.
    Ich wünsche dir einen schönen Donnerstag!
    Liebst, Leni
    http://www.theblondejourney.com/

    24. November 2016 at 9:46
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Danke Leni für deinen lieben Kommentar 🙂 Irgendwann musste diese Zeit doch kommen, dass auch ich unter die Kaffeeliebhaber komme 😉

      24. November 2016 at 11:09
  • Reply Melina

    Super schöner Post – ich liebe Kaffee Besonders den von Nespresso!
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

    24. November 2016 at 9:13
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Dankeschön 🙂 Ja, der Nespresso-Kaffee ist wirklich immer etwas besonderes. Ich finde es besonders schön, dass sie so ein großes Angebot an verschiedenen Kaffeesorten haben und auch immer wieder Special Editions rausbringen.

      24. November 2016 at 11:08
  • Reply Jimena

    Ich bin irgendwie nicht so der Kaffee-Typ, trinke da lieber Tee 😉 Dennoch ein sehr schöner Post!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    24. November 2016 at 7:11
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Liebe Jimena, das kann ich sehr gut verstehen. Ich liebe Tee ja auch mehr als Kaffee, dennoch habe ich nichts gegen einen Cappuccino 😉

      24. November 2016 at 7:41

    Leave a Reply

    *