Follow:
Recipes, Snacks, Sweet Things

Süßes aus der Weihnachtsbäckerei ⎮ Haferflocken-Cookies mit Cranberries und Mandeln

Es ist mal wieder soweit: Weihnachten steht vor der Tür und bald dürfen wir das erste Türchen unseres Adventskalenders öffnen. Mit der Vorweihnachtszeit beginnt auch die Weihnachtsbäckerei. Und ihr dürft euch auch in diesem Jahr über ein paar neue Rezeptinspirationen freuen, mit denen ich eure Weihnachtszeit versüßen möchte. Zwar sind es noch zwei Wochen bis zum 1. Advent, aber man kann ja nie früh genug mit der Planung und dem Backen leckerer Cookies und Plätzchen beginnen. Aus diesem Grund möchte ich euch heute meine ersten Cookies aus meiner Weihnachtsbäckerei vorstellen – leckere Haferflocken-Cookies mit Cranberries und Mandeln, die sich nicht nur für die Weihnachtszeit eignen.

Seid ihr eigentlich schon in Weihnachtsstimmung oder ist Weihnachten für euch noch ganz weit entfernt? Mich hat das Weihnachtsfieber jetzt auf jeden Fall schon gepackt. Seit dem Wochenende höre ich die ersten Weihnachtslieder. Meine Spotify-Christmas-List wird ab sofort also wieder rauf und runter laufen und mich Tag für Tag begleiten.

Ich freue mich auch schon darauf bald die Wohnung in ein kleines Winter Wonderland zu verwandeln und das Adventsgesteck für dieses Jahr zu basteln. Und dann ist es auch schon so weit und wir dürfen die erste Kerze anzünden. Ach, wie schnell die Zeit doch vergeht. Irgendwie kaum zu glauben, oder?

Was in der Weihnachtszeit und vor allem zum ersten Advent nicht fehlen darf, sind die leckeren Weihnachtsplätzchen. Meine Haferflocken-Cookies sind dafür perfekt geeignet. Mit den Haferflocken, Cranberries und Mandeln sind sie zudem auch noch gesund. Da kann man dann ruhig mal einen Cookie mehr essen. Und damit ihr diese leckeren Cookies ebenfalls zum 1. Advent essen könnt, habe ich hier jetzt mein Rezept für euch.

Haferflocken-Cookies aus meiner Weihnachtsbäckerei

Zutaten:

  • 100 g Margarine
  • 40 g brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 90 g zarte Haferflocken
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 75 g getrocknete Cranberries

So wird´s gemacht:

  1. Die Margarine zusammen mit dem braunen Zucker und dem Vanillezucker zu einer cremigen Masse rühren.
  2. Zu dieser Masse Mehl, Backpulver und Salz hinzugeben. Das Ei und den Agavendicksaft ebenfalls hinzugeben und alles gut verrühren.
  3. Nun die Haferflocken, die Mandeln und die Cranberries unter den Teig rühren. Diesen dann für 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Sobald ihr den Teig aus dem Kühlschrank nehmen könnt, den Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Aus dem Teig kleine Kugeln formen, auf das Backblech setzen und etwas platt drücken. Wer den Teig nicht zu Kugeln formen möchte, kann mithilfe eines Esslöffels die Kekse auf das Backblech setzen.
  6. Das Blech in den Ofen schieben und die Cookies für etwa 15 Minuten backen. Schaut zwischendurch aber mal in den Ofen. Sollten eure Cookies unten zu schnell dunkel werden, dann setzt das Blech einfach auf die oberste Schiene des Backofens.
  7. Zum Schluss die Cookies gut auskühlen lassen und danach genießen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem ersten Weihnachtsrezept aus diesem Jahr. Was backt ihr am liebsten in der Weihnachtszeit? Probiert ihr immer mal was neues aus oder setzt ihr auf die Klassiker?

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

18 Comments

  • Reply Sarah

    Mhhh! Das Rezept speichere ich mir sofort ab 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

    29. November 2017 at 14:16
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das freut mich aber 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken!!

      30. November 2017 at 14:08
  • Reply Anne

    Und wieder einmal super ansprechende Bilder und eine richtig leckere Rezeptidee! Muss ich unbedingt ausprobieren!
    Liebe Grüße Anne
    https://trustyourgut1.blogspot.de/

    25. November 2017 at 10:34
  • Reply Eva

    Lecker! Muss ich unbedingt backen.

    23. November 2017 at 20:38
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Das freut mich aber. 🙂 Dann viel Spaß beim Nachbacken.

      24. November 2017 at 6:54
  • Reply Rita

    Sehen die lecker aus, da möchte man gleich ein probieren.

    23. November 2017 at 20:34
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Vielen lieben Dank. 🙂 Das freut mich zu hören.

      24. November 2017 at 6:57
  • Reply Sarah

    Liebe Kathleen,

    die sehen einfach suuuper lecker aus! <3 Ich backe am liebsten Kokosmakronen und Kekse nach einem alten Rezept aus der Familie. Erst heute auf der Arbeit hab ich mit den Kids die ersten Kekse in diesem Jahr gebacken.

    Liebste Grüße,
    Sarah

    http://www.vintage-diary.com

    22. November 2017 at 23:38
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Kokosmakronen sind auch total lecker, die werde ich in diesem Jahr auf jeden Fall auch noch backen. 🙂 Und solch alten Familienrezepte sind immer etwas ganz besonderes. Solche bewahre ich in meiner Sammlung immer gut auf und sie kommen auch immer wieder zum Einsatz.

      23. November 2017 at 11:15
  • Reply Sarah

    Mhh sieht das gut aus!
    Liebe Grüße
    Sarah

    22. November 2017 at 17:24
  • Reply Patty

    Wow Kathleen ich bin total begeistert von deinem Beitrag. Am liebsten würde ich direkt einen Cookie probieren. Das Rezept habe ich mir direkt einmal vermerkt, denn bei dem Anblick bekomme ich total Lust zu backen 🙂

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    22. November 2017 at 17:21
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Dankeschön Patty 🙂 Das freut mich wirklich so sehr zu hören. Wenn es gehen würde, dann würde ich dir natürlich sehr gerne direkt einen Cookie reichen, damit du ihn direkt probieren könntest. Aber so kannst du dich ja auch schon mal aufs Nachbacken freuen.

      22. November 2017 at 18:35
  • Reply Selina Schmid

    Maus ein wunderschöner Beitrag,
    Leckeres Essen ist immer gut. Wird auf jeden Fall nach gemacht das ist sicher!
    bin schon auf deine weiteren Kreationen gespannt <3

    lg Selina

    22. November 2017 at 14:06
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Oh, dann wünsche ich dir aber ganz viel Spaß beim Nachbacken!! 🙂 Das freut mich ja, wenn dir mein Rezept so gut gefällt.

      22. November 2017 at 18:33
  • Reply Milli

    Oh ich bin auch schon total in Weihnachtsstimmung und freue mich schon auf die ersten selbst gebackenen Plätzchen von meiner Mama. Ich hoffe, dass ich dieses Jahr aber auch mal wieder die Zeit finde um selber ein paar Plätzchen zu backen. Dein Rezept klingt super lecker und ich stehe ja total auf Cranberries. Von daher glaube ich, dass mir diese Kekse richtig gut schmecken würden.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de

    22. November 2017 at 11:34
    • kathleensdream
      Reply kathleensdream

      Vielleicht wäre dieses Rezept ja dann auch eins, was du in diesem Jahr mit in deine Weihnachtsbäckerei aufnimmst. 😉 Ich backe selber zwar immer total gerne Plätzchen, aber ich esse auch super gerne die von meiner Mama. 🙂

      22. November 2017 at 18:32

    Leave a Reply

    *