Follow:
Lunch & Dinner, Recipes

Meine Kartoffel-Pastinaken-Suppe | Ein Rezept für die letzten kalten Tage

Noch ist der Frühling nicht so richtig bei uns angekommen und genau aus diesem Grund habe ich eine leckere Kartoffel-Pastinaken-Suppe für euch, die euch an den letzten kalten Tagen noch einmal so richtig von innen aufwärmt.

In meinem letzten Beitrag habe ich euch bereits eine leckere Gemüsesuppe für die kalten Wintertage vorgestellt. Und bereits da habe ich erwähnt, wie wichtig es gerade jetzt ist, genügend Vitamine zu sich zu nehmen. In einer leckeren Suppe ist das dann auch gar kein Problem, vor allem, weil ihr eure Gemüseauswahl immer wieder verändern könnt.

So sind bei mir schon die verschiedensten Suppen mit den unterschiedlichsten Kombinationen entstanden. Mein heutiges Rezept ist mir auch spontan eingefallen, als ich eine Biogemüsebox von etepetete-bio.de zugeschickt bekommen habe. Ein Paket, über das ich mich riesig gefreut habe, denn schließlich kann man bei mir mit Gemüse und Obst nie etwas falsch machen.

Vielleicht hat der Ein oder Andere von euch ja sogar meine Vorstellung der Box auf Instagram mitverfolgt und sich sogar selbst schon eine Box bestellt. Eines kann ich euch nämlich definitiv sagen: Es lohnt sich!

Ihr erhaltet eine Box voller frischem Gemüse, wobei ich zwischen der Box für 1-2 Personen oder der Familienbox entscheiden könnt. Das Gemüse wird dann immer Freitags zu eurem Wunschtermin geliefert und so habt ihr direkt zum Wochenende eine Menge Gemüse im Haus und könnt leckere Rezepte damit kreieren. Klingt doch super, oder?

Es geht aber noch besser. Nicht nur, dass das Gemüse super frisch bei euch ankommt, es hat sogar Bioqualität. Vielleicht hat eine Karotte mal zwei Beine oder eine Nase, die Kartoffel ist nicht perfekt oval geformt, sondern krumm & schief und vielleicht hat die Avocado eine Druckstelle. Alles Dinge, die überhaupt nicht schlimm sind auch nichts am Geschmack des Gemüses verändern. Aber leider auch Dinge, die im Supermarkt nicht gerne gesehen werden.

Deshalb hat sich Etepetete zum Ziel gesetzt, genau dieses Gemüse von Biobauern zu retten und trotz allem auf den Markt zu bringen. Wenn ihr dort also bestellt, seid im Prinzip kleine Gemüseretter. 😄

Ich bin von dem Konzept auf jeden Fall begeistert und folge Etepetete schon sehr lange auf Instagram. Als ich dann die Möglichkeit bekommen habe, das Ganze einmal auszuprobieren, habe ich natürlich nicht “Nein” gesagt und wie ihr wisst, nehme ich auch nur Kooperationen an, von denen ich zu 100% überzeugt bin. Ich sehe das Ganze auch als Chance, euch etwas Neues zu zeigen und euch vielleicht sogar ein paar Ideen und Inspirationen mit auf den Weg geben zu können.

Wenn ihr also Lust habt, solch eine Box auch einmal zu testen, dann habe ich hier jetzt etwas ganz besonderes für euch:

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema dieses Beitrags – der Kartoffel-Pastinaken-Suppe. Während ich diesen Beitrag für euch schreibe und nebenbei immer mal wieder aus dem Fenster schaue, sehe ich einfach nur eine graue Wolkendecke und eine Menge Regen. Wer will das schon? Niemand, genau. Aber ändern können wir es ja leider nicht, dass der Frühling noch nicht da ist.

An solchen Tagen, wie heute, ist so eine wärmende Suppe dann einfach perfekt geeignet, um sich mit ausreichend Vitaminen zu versorgen und sich so richtig schön von innen aufzuwärmen. Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Rezept.

Mein Rezept für eine Kartoffel-Pastinaken-Suppe

Zutaten:

  • 350 g Pastinaken
  • 300 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 700 – 800 mL Gemüsebrühe
  • gemahlene Muskatnuss 
  • etwas Petersilie
  • etwas Olivenöl

So wird´s gemacht:

  1. Zunächst die Pastinaken, Kartoffeln und die Zwiebel schälen und klein schneiden. Dabei die Zwiebel in kleine Würfelchen und die Kartoffeln und Pastinaken in mundgerechte Stücke.
  2. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfelchen kurz andünsten. Die Kartoffel- und Pastinakenstücke dazu geben und kurz mit anbraten.
  3. Das Ganze dann mit der Gemüsebrühe ablöschen, einmal aufkochen lassen und dann bei mittlerer Hitze für 20 Minuten köcheln lassen. Wer die Suppe, die gleich noch püriert wird, am Ende nicht ganz so flüssig haben möchte, gibt erst einmal etwas weniger Gemüsebrühe hinzu und kann am Ende immer noch etwas nachgießen, falls die Suppe doch zu dick sein sollte.
  4. Die fertig gekochte Suppe vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab pürieren. Mit etwas Muskatnuss abschmecken und auf Teller aufteilen.
  5. Frische Petersilie waschen, klein hacken und jeweils über die Suppe au den Tellern streuen.
  6. Lasst es euch schmecken.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Etepetete.


Hat euch mein Rezept gefallen? Dann pinnt es doch direkt auf eure Pinterest-Pinnwand:

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

12 Comments

  • Reply Lisa Marie

    Liebe Kathleen,

    vielen Dank für die Genesungswünsche. Es dauert, aber es wird langsam besser.
    Es freut mich sehr, dass dir meine Fotos von Prag gefallen haben. <3 Prag ist wirklich eine wundershöne Stadt und eine Reise dorthin kann ich nur empfehlen. 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    15. März 2018 at 11:07
    • Reply kathleensdream

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar hier und es freut mich natürlich, dass es dir schon wieder besser geht. 🙂

      16. März 2018 at 8:07
  • Reply Christine

    Oh ja, so langsam ist dann doch der Frühling in Sicht. Und obwohl der Winter sooo schön war und ich den sehr genossen habe, freue ich mich so langsam dann doch auf den Frühling.
    Und wie wahr ist es, dass es wirklich nicht schlimm ist, wenn mal eine Karotte seltsam geformt ist usw…

    13. März 2018 at 11:24
    • Reply kathleensdream

      Leider zeigt sich hier noch einmal ein wenig das nass-kalte & graue Wetter und die Temperaturen springen auf der Temperaturskala auch nur so hin und her. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie sich in diesem Jahr einfach nicht so richtig entscheiden wollen. 😀

      14. März 2018 at 6:51
  • Reply Lisa Marie

    Liebe Kathleen,

    deine Suppe sieht richtig gut aus! 🙂
    Heute war es hier mal etwas wärmer und die Sonne hat sogar geschienen.
    Vielleicht haben wir Glück, und der Frühling lässt sich endlich blicken!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    11. März 2018 at 17:48
    • Reply kathleensdream

      Das hoffe ich auch, dass wir die grauen, nassen und kalten Tage endlich hinter uns lassen können. Der Frühling soll endlich kommen und uns wieder mehr Sonne bringen. Mal sehen, wann er sich endlich durchsetzen wird. 😉

      13. März 2018 at 9:06
  • Reply Allaboutluisa

    Ich liebe heiße Gemüsesuppen, vor allem im Winter. Sie geben einem richtig Kraft und wärmen einen wirklich von innen. Ich werde diese Suppe bestimmt bald mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com/

    11. März 2018 at 15:10
    • Reply kathleensdream

      Das freut mich wirklich zu hören, liebe Luisa. 🙂 Hoffentlich bist du genauso begeistert, wie ich, von dieser leckeren Gemüsesuppe.

      13. März 2018 at 9:05
  • Reply Milli

    Ich liebe Suppen total und könnte mich gerade wenn es kalt ist nur davon ernähren. Egal ob Gemüsesuppe oder eine schöne Hühnersuppe – beides esse ich super gerne. Die Idee Kartoffeln und Pastinaken zu kreuzen finde ich super und kann mir gut vorstellen, dass die beiden Gemsüesorten gut zusammen passen.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    8. März 2018 at 15:39
    • Reply kathleensdream

      Da kann ich dir einfach nur zustimmen. 🙂 Wenn es kalt ist, gibt es einfach nichts besseres, als eine warme Suppe.
      Es freut mich, dass dir die Kombination gefällt. Ich finde die beiden Gemüsesorten zusammen auf jeden Fall unglaublich lecker.

      13. März 2018 at 9:03
  • Reply Rita

    Das hört sich ja mal wieder lecker an und Du hast immer so tolle Ideen.
    Vielen Dank für das tolle Rezept. 🙂

    7. März 2018 at 21:25
    • Reply kathleensdream

      Vielen lieben Dank für dieses Kompliment. Ich freue mich wirklich immer wieder, wenn ich höre, dass meine Rezepte bei euch so gut ankommen. 🙂

      13. März 2018 at 9:02

    Leave a Reply

    Hiermit bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst. Weiterhin erklärst dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, IP - Adresse, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. Website) einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit unter kathleensdream@gmx.de widerrufen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.