Follow:
Breakfast, Recipes, Snacks

Powerfrühstück im Sommer: Açaí-Bowl

Frühstück ohne mich? Das geht nicht! Egal wie das Frühstück auch ausfallen mag, ich bin dabei. Am besten ist jedoch ein richtiges Powerfrühstück, welches mich lange satt hält und mir die nötige Energie für einen guten Start in den Tag liefert. Mit meinem Porridge ist das auf jeden Fall kein Problem, doch bei den hohen Temperaturen im Sommer, habe ich auch nicht unbedingt jeden Tag Lust auf einen warmen Porridge. Deshalb musste unbedingt etwas genauso Gutes her. Und die Lösung ist eine Açaí-Bowl.

Einige von euch haben bestimmt schon mal etwas von diesem Frühstück gehört oder zumindest Bilder davon auf Instagram gesehen. Vielleicht gibt es aber auch einige unter euch, die dieses Superfood-Frühstück noch gar nicht kennen. Deshalb werde ich euch kurz erklären, was Açaí eigentlich ist.

Was ist Açaí?

Bei Açaí handelt es sich um kleine, blaue Beeren, die voller Antioxidantien und Vitamine stecken. Ursprünglich kommen die Beeren aus Brasilien. Der Hype, der beispielsweise in den USA oder auch hier in Deutschland um die Beeren gemacht wird, ist in Brasilien so nicht vorhanden, denn dort zählen die Açaí-Beeren zu den ganz gewöhnlichen Nahrungsmitteln. Die Açaí-Beeren an sich wachsen an Palmen im Amazonas Regenwald. Die Liste der angeblichen Wundereigenschaften der Beeren ist lang. Neben einer Gewichtsreduzierung sollen sie ebenfalls einer Hautalterung vorbeugen. Inwiefern all die Aussagen über Açaí-Beeren stimmen, kann ich an dieser Stelle nicht beantworten, eins steht jedoch fest: sie überzeugen mit einem hohen Vitamin-A-und C-Gehalt und weisen neben Calcium und Magnesium auch Eisen nach. Und meine Ergänzung dazu: die Farbe dieser Beeren ist einfach unglaublich.

Acai Bowl

Jetzt seid ihr bestimmt schon neugierig, wie ich Açaí-Beeren verwende. Naja, die Beeren verwende ich nicht, denn die bekommt man hier in Deutschland, so weit ich weiß, nicht. Deshalb verwende ich ein Açaí-Pulver, welches ich freundlicherweise von der Firma Berioo zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Berioo

Rezept für eine Açaí-Bowl

Zutaten:

  • 150 g Exquisa Quark-Creme
  • 2 TL Açaí-Pulver
  • Toppings nach Wahl, z.B. Kakaonibs, Granola oder frische Früchte
  • ggf. Süßungsmittel, für diejenigen, die es etwas süßer mögen

So wird´s gemacht:

  1. Das Açaí-Pulver zusammen mit der Quark-Creme vermischen und gut verrühren.
  2. Nun eure ausgewählten Toppings auf der Bowl anrichten.
  3. Genießen.

Acai Bowl

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

33 Comments

  • Reply Sarah

    Das sieht super lecker aus!
    Liebe Grüße
    Sarah

    22. Juli 2016 at 12:01
    • Reply kathleensdream

      Liebe Sarah,
      dankeschön. Es freut mich, dass es dir gefällt 🙂

      22. Juli 2016 at 16:42
  • Reply Christine

    Acai Beeren gehören schon seit einigen Monaten einfach in mein Müsli. Esse ich so gut wie jeden Morgen. 😉

    22. Juli 2016 at 11:07
    • Reply kathleensdream

      Das hört sich gut an 🙂 Die Beeren sind ja auch wirklich etwas ganz besonderes

      22. Juli 2016 at 16:41
  • Reply Lisa

    Das sieht lecker aus! Ich habe ehrlich gesagt noch nie Acai so richtig probiert. Wird mal Zeit. 🙂
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    22. Juli 2016 at 7:04
    • Reply kathleensdream

      Danke Lisa 🙂 Ich kann es dir nur empfehlen. Bei mir hatte es auch etwas länger gedauert bis ich mich endlich an eine Acai-Bowl gewagt habe, aber es ist einfach so lecker

      22. Juli 2016 at 16:41
  • Reply Patty

    Wow sieht das gut aus. Ich liebe solche Leckereien am Morgen und bin immer ganz hin und weg, was sich alle für tolle Kreationen einfallen lassen. Die Bilder sind toll geworden 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    Measlychocolate by Patty

    21. Juli 2016 at 20:51
    • Reply kathleensdream

      Liebe Patty,
      danke für deinen so lieben Kommentar. Ich freue mich riesig darüber. Wenn man bereits schon morgens mit so etwas am Frühstückstisch sitzt, dann wird einem doch direkt ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert 🙂

      22. Juli 2016 at 16:40
  • Reply Pierre

    Die Bilder machen mir Hunger, sie sehen super aus. Tolles Rezept. 🙂

    Liebe grüße Pierre

    21. Juli 2016 at 20:29
  • Reply Carina

    Ich liebe Acai Bowls und deine sieht besonders lecker aus. Tolle Bilder und Rezept.

    xo
    http://www.carinavardie.com

    21. Juli 2016 at 15:50
  • Reply Lina

    Super schöner Post! Das Rezept hört sich sehr lecker an und bei diesen tollen Bildern bekommt ja direkt hunger;). Ich habe noch nie Acai-Beeren oder Acai-Pulver gegessen, aber würde es gerne mal probieren!
    Alles Liebe, Lina
    http://rosymondays.blogspot.de/

    21. Juli 2016 at 14:10
    • Reply kathleensdream

      Liebe Lina,
      ich danke dir für deinen so lieben Kommentar 🙂 Ich freue mich richtig, dass dir meine Bilder so gut gefallen und ich kann dir sagen, dass es sich auf jeden Fall lohnt, das Ganze einmal auszuprobieren

      21. Juli 2016 at 14:44
  • Reply Lea

    Jammi das sieht wirklich richtig lecker aus:) Ich habe davon schon sehr viel gehört und möchte das irgendwann auch mal testen:) Das ist einfach mal wirklich was anderea als Toast zum Frühstück:D
    Liebe Grüße, Lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/
    https://www.instagram.com/leaxxworld/

    21. Juli 2016 at 11:52
    • Reply kathleensdream

      Das stimmt 🙂 Toast ist zwar auch lecker, aber so eine Bowl ist schon richtig erfrischend

      21. Juli 2016 at 12:16
  • Reply tobeyoutiful

    Erstmal finde ich, dass diene Fotos einfach mega schön geworde sind und zweitens sieht die Bowl soooooo gut aus! Wusste gar nicht, dass es Acai auch in Pulverform gibt, das ist ja super!!!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    21. Juli 2016 at 11:16
    • Reply kathleensdream

      Dankeschön! Meistens wird es meiner Meinung nach als Pulver verwendet (zumindest hier in Deutschland)

      21. Juli 2016 at 11:20
  • Reply Ragnborg

    Muss sehr köstlich sein, und ich will sie alle zu essen. Ich bin hungrig

    21. Juli 2016 at 10:40
  • Reply Melina

    Liebe Kathleen, das sieht einfach ultra lecker aus ♥
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

    20. Juli 2016 at 23:18
    • Reply kathleensdream

      Liebe Melina,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar 🙂 Es freut mich, dass dir mein Rezept gefällt

      21. Juli 2016 at 10:22
  • Reply Rita

    Wow das sieht aber lecker aus. Übrigens wieder einmal ein toller Beitrag

    20. Juli 2016 at 21:33
    • Reply kathleensdream

      Vielen lieben Dank 🙂 Ich kann dir das nur empfehlen, denn schmeckt genauso gut, wie es aussieht

      20. Juli 2016 at 21:53
  • Reply Laura

    Oh das sieht soo lecker aus! Von dem Superfood habe ich auch schon einiges gehört.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    20. Juli 2016 at 21:05
    • Reply kathleensdream

      Mittlerweile ist es eigentlich auch relativ weit verbreitet 🙂 Freut mich, dass dir meine Kreation gefällt

      20. Juli 2016 at 21:52
  • Reply Amely Rose

    so ein simples rezept,einfach nur super.
    es sieht so unglaublich lecker aus 😀

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    20. Juli 2016 at 19:02
    • Reply kathleensdream

      Ja, es ist wirklich total einfach, aber einfach klasse. Es schmeckt auch wirklich sehr gut 😉

      20. Juli 2016 at 20:47
  • Reply Chris

    Der Beitrag und besonders die Bilder machen direkt Lust darauf, dass auch einmal auszuprobieren 🙂
    Wirklich klasse Beitrag von dir <3

    20. Juli 2016 at 18:55
    • Reply kathleensdream

      Dankeschön!!! Wenn du das Rezept einmal ausprobierst, dann wünsche ich dir dabei auf jeden Fall viel Spaß 🙂

      20. Juli 2016 at 18:59
  • Reply Selina

    Süße Wiedermal ein Perfekter Post! Ach ich liebe deine Kreationen. Mach weiter so!
    LG Selly (diieselly inta)

    20. Juli 2016 at 18:47
  • Reply Dani

    Super Beirag und die Bilder sind der hammer. ♥

    Viele liebe Grüße,

    Dani
    http://www.daninanaa.com

    20. Juli 2016 at 15:47
  • Leave a Reply

    Hiermit bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst. Weiterhin erklärst dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, IP - Adresse, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. Website) einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit unter kathleensdream@gmx.de widerrufen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.