Follow:
Recipes, Sweet Things

Backen im Herbst | Hefe-Apfelkuchen mit Streuseln

Hefekuchen mit Äpfeln

* Anzeige | Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Tupperware entstanden. Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Auch wenn die Temperaturen da draußen nicht mehr unbedingt zum Herbst gehören und den kommenden Winter bereits erahnen lassen, habe ich noch ein klassisches Herbstrezept für euch: ein Hefe-Apfelkuchen. Apfelkuchen geht für mich aber nicht nur zum Herbst, sondern das Ganze Jahr über. Und vor allem bei einem Hefe-Apfelkuchen mit vielen dicken Streuseln, kann ich nicht “Nein” sagen. Deshalb möchte ich mit euch mein liebstes Rezept teilen.

Wer liebt auch diesen Duft von frisch gebackenen Hefekuchen? Und wer liebt es auch ein warmes Stückchen frisch gebackenen Hefekuchens zu essen? Hefekuchen ist einfach einer der Kuchen, die am gleichen Tag am besten schmecken. Deshalb lohnt es sich für mich gar nicht ein großes Blech zu backen, denn das können mein Verlobter und ich ja gar nicht schaffen alles aufzuessen.

Hefekuchen mit Äpfeln

Die kleine Silikonform “Ecki” von Tupperware ist deshalb perfekt für uns. Gestern habe ich den Hefe-Apfelkuchen gebacken und da wir nachmittags noch unsere Freunde besucht haben, habe ich diesen direkt mitgenommen. Ich wusste allerdings, dass auch meine Freundin etwas gebacken haben wird und deshalb wollte ich auch gar nicht zu viel Kuchen mitnehmen. Und auch da muss ich sagen, dass die Form einfach perfekt war. So konnte ich eine Kleinigkeit mitbringen, aber wir hatten nicht Unmengen an Kuchen, die doch keiner essen konnte.

Rezept für einen saftigen Hefe-Apfelkuchen

Hefekuchen mit Äpfeln

Zutaten für den Teig:

  • 3 große Äpfel
  • 150 g Dinkelmehl
  • 1/4 Würfel frische Hefe
  • 20 g Zucker (oder eine Zuckeralternative)
  • 65 mL warme Milch
  • 25 g Margarine
  • 1 Ei

Zutaten für die Streusel:

  • 100 g Dinkelmehl
  • 80 g Zucker (oder eine Zuckeralternative)
  • 60 g Margarine

So wird´s gemacht:

  1. Das Mehl zusammen mit der kleingebrökelten Hefe, einem Teelöffel des Zuckers (oder der Zuckeralternative) und einem Schuss der Milch in eine Schüssel geben. 
  2. Alles zu einem Teig verkneten, diesen zudecken und an einem warmen Ort für etwa 20 Minuten gehen lassen.
  3. Die Margarine kurz in der Mikrowelle schmelzen und zusammen mit dem restlichen Zucker, der restlichen Milch und dem Ei zu dem Teig geben und alles zu einem glatten Teig kneten.
  4. Nun den Teig nochmals für 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen bis er ungefähr doppelt so groß geworden ist.
  5. Währenddessen könnt ihr die Äpfel waschen, entkernen und achteln. Zudem könnt ihr die Streusel vorbereiten. Dafür einfach das Mehl mit dem Zucker und der Margarine solange verkneten, bis ihr Streusel habt. 
  6. Nach der Gehzeit den Hefeteig noch einmal gut durchkneten und auf dem Backblech gleichmäßig verteilen.
  7. Nun die klein geschnittenen Äpfel auf dem Teig verteilen, die Streusel drüber geben und danach das Ganze für etwa 30 Minuten bei 200°C im Ofen backen.

Hefe-Apfelkuchen mit Streuseln

 

Share on
Previous Post

You may also like

6 Comments

  • Reply Cyra

    Das sieht super lecker aus!!!
    Muss ich mal ausprobieren !!


    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.com/

    3. Dezember 2018 at 18:42
    • Reply kathleensdream

      Danke dir 🙂 Das freut mich natürlich sehr zu hören

      9. Dezember 2018 at 14:19
  • Reply Milli

    Früher mochte ich Apfelkuchen gar nicht gern (also abgesehen von dem nach Omas Rezept). Mittlerweile esse ich Apfelkuchen aber super gern und am liebsten vom Blech. Nur leider ist da oft das Problem, dass ein normales Backblech viel zu groß ist für 2 bis 4 Personen. Man möchte ja schließlich nicht eine ganze Woche lang nur Kuchen essen. Deshalb finde ich die Tupperform wirklich cool und glaube, dass mir so etwas auf jeden Fall im Haushalt noch fehlt.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    1. Dezember 2018 at 8:38
    • Reply kathleensdream

      Das kann ich so gut verstehen, denn uns geht es hier ja nicht anders. Aber dann ist diese Form wirklich perfekt, auch für euch. Da hat man nicht ganz so viel Kuchen über 😉

      2. Dezember 2018 at 14:57
  • Reply Tim

    Wie lecker. Ich liebe Apfelkuchen.

    25. November 2018 at 22:06
    • Reply kathleensdream

      Ja, Apfelkuchen ist auch einfach unglaublich lecker 🙂

      30. November 2018 at 11:57

    Leave a Reply

    Hiermit bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst. Weiterhin erklärst dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, IP - Adresse, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. Website) einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit unter kathleensdream@gmx.de widerrufen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.