Follow:
Recipes, Sweet Things

Backen im Herbst | Pumpkin Pie

Kürbiskuchen im Herbst

Halloween liegt hinter uns und das heißt, dass wir mit großen Schritten dem Winter und der Advents- bzw. Weihnachtszeit näher kommen. Bevor es aber soweit ist und es bestimmt auch hier immer weihnachtlicher werden wird, möchte ich den Herbst noch nicht ganz verabschieden. Er hat einfach so viel zu bieten und auch in der Küche kann man sich so richtig austoben. Was dabei auf keinen Fall fehlen darf ist selbstverständlich ein leckerer Pumpkin Pie oder auch Kürbiskuchen.

Seit ich im Herbst 2016 meinen ersten Pumpkin Pie gebacken habe, komme ich einfach nicht darum herum im Herbst erneut einen zu backen. Zumindest einmal muss es ein großer Kuchen gebacken werden. Zwar kann ich dabei nicht alles auf einmal essen, aber der Pumpkin Pie lässt sich auch super gut einfrieren und so immer wieder warm genießen.

Dafür einfach ein Stück aus dem Gefrierschrank holen, ein paar Schokoladenraspeln oben drauf geben und kurz in der Mikrowelle erwärmen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie gut das ist. Da nimmt man sich auch gerne mal ein Stückchen am Abend bei der Lieblingsserie mit einer heißen Tasse Tee. Und auch als Dessert ist der Pumpkin Pie super geeignet. Ihr merkt also schon, dass ich aus dem Schwärmen gar nicht mehr rauskomme. Und damit auch ihr ganz schnell so ein Stückchen genießen könnt, habe ich jetzt mein liebstes Rezept für euch.

Rezept für einen leckeren Pumpkin Pie im Herbst

Kürbiskuchen im Herbst

Zutaten:

  • 350 g Hokkaido
  • 300 g Dinkelmehl
  • 100 g geriebene Haselnüsse
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 40 mL Öl 
  • 3 Eier
  • 175 g Süßungsmittel
  • 1 geriebener Apfel
  • ein Schuss Milch 
  • etwas Zimt und Kakao

So wird´s gemacht:

  1. Den Kürbis enthöhlen und klein schneiden. Die Kürbisstücke mit etwas Wasser in einen Topf geben und für etwa 15 Minuten weich kochen.
  2. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  3. Ist der Kürbis weich gekocht, könnt ihr das Wasser in ein getrenntes Gefäß abgießen und den Kürbis mit dem Pürierstab fein pürieren. Falls die Masse zu trocken ist, etwas von dem Kürbiswasser hinzufügen und das Püree auskühlen lassen.
  4. Währenddessen die trockenen Zutaten, also Mehl, Mandeln, Backpulver, Süßungsmittel, Zimt und Kakao, miteinander vermischen.
  5. Die Eier trennen und das Eiklar aufschlagen.
  6. Eigelb mit Öl, einem Schuss Milch und dem Kürbispüree gut vermixen. Um dem Kuchen eine besondere Note zu verleihen, empfehle ich euch einen Apfel zu reiben und mit zu dem Teig zu geben.
  7. Alle Zutaten mit der Ei-Kürbis-Mischung langsam verrühren und den geschlagenen Eischnee vorsichtig unterheben.
  8. Zum Schluss den Teig in eine gefettete Form geben und im Ofen für etwa 30 Minuten backen.

Kürbiskuchen im Herbst

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

4 Comments

  • Reply Lisa Marie

    Liebe Kathleen,

    da ist ja das Rezept für den Kürbiskuchen! Hört sich wirklich gut an! *-*
    Ich wünsche dir schon mal ein schönes Wochenende. 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    8. November 2018 at 22:14
    • Reply kathleensdream

      Das freut mich, dass es dir gefällt. 🙂 Hab du auch ein schönes Wochenenende

      10. November 2018 at 17:23
  • Reply lillie

    Wow der sieht so lecker aus :)) Tolles Rezept 🙂

    7. November 2018 at 20:20
    • Reply kathleensdream

      Danke dir 🙂 Das freut mich, dass dir mein Kürbiskuchenrezept gefällt.

      7. November 2018 at 21:14

    Leave a Reply

    Hiermit bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst. Weiterhin erklärst dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, IP - Adresse, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. Website) einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit unter kathleensdream@gmx.de widerrufen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.