Follow:
Recipes, Sweet Things

Christmas Special: Candy Cane Cupcakes

Candy Cane Cupcakes – na, was habe ich denn da gebacken? Wie ihr wahrscheinlich merkt, komme ich aus meinem Backwahn gar nicht mehr raus. Wie ich euch bereits schon einmal mitgeteilt habe, habe ich in diesem Jahr so unglaublich viele Weihnachtsidee, die ich gar nicht alle umsetzen kann. An diesen leckeren Cupcakes konnte ich dann aber doch nicht vorbei. Zudem habe ich eigentlich noch nie so wirklich Cupcakes gebacken, also habe ich in diesem Jahr noch einmal die Chance genutzt und ein paar gebacken.

Wenn ihr bei Google einmal nach Candy Canes sucht und euch über die Entstehungsgeschichte dieser informiert, dann findet ihr zahlreiche Legenden. Eine Geschichte geht dabei auf einen Kölner Dommeister im 17. Jahrhundert zurück, der diese Zuckerstangen in Auftrag gab, um sie dann braven Kindern schenken zu können. Kinder, die in der Messe mithalfen oder sich in der Kirche einfach gut benommen hatten.

Die Form der Candy Canes sollte an einen Hirtenstab und damit an  Schäfer erinnern, die das Christuskind besucht hatten. Dadurch kam es auch, dass die Zuckerstangen auch während der Weihnachtsmesse verteilt wurden. Dieser Brauch verbreitete sich irgendwann in ganz Europa und ging auch in die USA über. Bis heute sind dieses Candy Canes ein bedeutendes Weihnachtssymbol der Amerikaner. Auch in Deutschland kann man seit einigen Jahren die Zuckerstangen vermehrt in den Geschäften wiederfinden.

 Ich selber finde diese Zuckerstangen einfach nur niedlich und verwende sie gerne zu Dekoration oder auch als kleine Geschenke. Bei dem Rezept meiner Candy Cane Cupcakes habe ich mich ein wenig inspirieren lassen. Die Idee fand ich einfach so süß, dass ich diese unbedingt einmal nach backen musste.

Im Prinzip habe ich für meine Cupcakes einfach mein ganz normales Schokomuffinsrezept verwendet, welches ich in einem anderem Beitrag hier auf meinem Blog schon einmal relativ ähnlich präsentiert habe. So war habe ich mein Rezept bei meinem Candy Cane verwendet. Da ich das Rezept hier aber ganz normal angewandt habe, schreibe ich euch das Rezept noch einmal auf.

Rezept für Candy Cane Cupcakes

Zutaten für die Muffins (12 Stück):

  • 40 g Margarine
  • 45 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 200 g Dinkelmehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 3 EL Kakao
  • 150 mL Milch
  • 100 g Schokotropfen

Zutaten für das Frosting:

  • 100 g weiche Butter
  • 300 g Frischkäse
  • 350 g Puderzucker
  • 2 TL Vanille-Extrakt

Außerdem:

  • 3-4 Candy Canes, gehackt
  • 12 Muffinsförmchen
  • 1 Muffinsbackblech

So wird´s gemacht:

  1. Als erstes heizt ihr den Backofen auf 200 °C vor.
  2. Verrührt ihr die Eier mit dem Zucker und Bourbon-Vanillezucker.
  3. Nun gebt ihr die Margarine in kleinen Stückchen dazu und rührt alles gut durch.
  4. Das Dinkelmehl gebt ihr zusammen mit dem Backpulver, dem Kakao und der Milch zu der Ei-Mischung und verrührt alles zu einem glatten Teig.
  5. Die Schokotropfen hebt ihr vorsichtig unter.
  6. Verteilt die Muffinsförmchen in eurem Backblech und teilt den Teig gleichmäßig auf die 12 Förmchen auf.
  7. Nun backt ihr die Muffins für etwa 15 – 20 Minuten im Ofen und lasst sie danach gut auskühlen.
  8. Währenddessen könnt ihr euer Frosting vorbereiten. Dafür verrührt ihr die Butter mit dem Frischkäse in einer Schüssel und mischt den Puderzucker nach und nach unter.
  9. Danach rührt ihr den Vanille-Extrakt unter.
  10. Mit einem Messer verteilt ihr euer Frosting auf den ausgekühlten Muffins und dekoriert diese mit den gehackten Candy Canes.

 

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

22 Comments

  • Reply Kati

    Die sehen ja schon superlecker und zuckersüß aus. Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept. das geht sicher auch noch nach Weihnachten.

    LG, Kati

    23. Dezember 2016 at 11:05
    • Reply kathleensdream

      Selbstverständlich kann man die auch nach Weihnachten noch backen 🙂 Und vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar

      23. Dezember 2016 at 13:27
  • Reply Sarah

    Ahhwww! das sieht ja soo lecker aus!
    Liebe Grüße und schöne Weihnachten
    Sarah

    23. Dezember 2016 at 10:31
    • Reply kathleensdream

      Vielen lieben Dank 🙂 Ich wünsche dir auch schöne Weihnachten

      23. Dezember 2016 at 13:26
  • Reply Milli

    Wie lecker das aussieht! Aber nicht nur lecker sondern auch total süß. Zuckerstangen finde ich auch super als Deko. Ich kannte die genaue Entstehungsgeschichte bisher gar nicht. Finde ich toll, dass du nicht nur dein Rezept sondern auch ein bisschen “Wissen zur Weihnachtszeit” mit uns teilst. Woher viele Bräuche kommen ist heutzutage leider oft vergessen.

    Liebste Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    23. Dezember 2016 at 10:15
    • Reply kathleensdream

      Danke Milli 🙂 Ich finde es auch immer sehr schön ein bisschen über die Geschichte zu erfahren und so zu lernen, wie die Bräuche alle entstanden sind.

      23. Dezember 2016 at 13:26
  • Reply Carina

    wow, die sehen super aus! Kann ich eine haben? ahaha

    xo
    http://www.carinavardie.com

    22. Dezember 2016 at 19:01
    • Reply kathleensdream

      Wenn das gehen würde, dann würde ich dir gerne einen rüber schicken 😉

      23. Dezember 2016 at 13:24
  • Reply Rita

    Und schon wieder so ein leckeres Rezept . So viele Backideen von dir, ich weiß gar nicht was ich zuerst backen soll

    22. Dezember 2016 at 16:14
    • Reply kathleensdream

      Dankeschön 🙂 Das freut mich zu hören. In diesem Jahr habe ich wirklich einige Ideen…

      23. Dezember 2016 at 13:24
  • Reply Jojo

    Tolle Idee , sehen richtig lecker aus

    22. Dezember 2016 at 16:11
    • Reply kathleensdream

      Dankeschön 🙂 Die schmecken auch sehr lecker. Kann ich wirklich sehr weiterempfehlen 🙂

      23. Dezember 2016 at 13:23
  • Reply Angela

    this is so cute … <3
    http://www.angelasmode.com

    22. Dezember 2016 at 15:45
  • Reply Miriam

    Hmm die sehen super aus! Leider finde ich die Candy Canes sehr selten in den gängigen Supermarktketten. Wo hast du denn deine her? 🙂

    GLG Miriam
    http://www.enemenemimi.com

    22. Dezember 2016 at 15:21
    • Reply kathleensdream

      Du bekommst die beispielsweise auch bei Depot oder Butlers. Dort haben sie diese auch in verschiedenen Größen zur Auswahl 😉

      23. Dezember 2016 at 13:22
  • Reply Jimena

    Ach wie lecker, das muss ich unbedingt auch einmal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    22. Dezember 2016 at 7:11
    • Reply kathleensdream

      Danke meine Liebe 🙂 Die sind wirklich unglaublich lecker

      23. Dezember 2016 at 13:21
  • Reply Jelisaveta Djukanovic

    Beautiful! I like how it looks! ???

    ? My blog
    ? ? My youtube channel

    21. Dezember 2016 at 19:17
  • Reply Lilyfields

    Liebe Kathleen,
    die sehen ja verdammt lecker aus.
    Vielen Dank für das Rezept 🙂

    Liebe Grüße
    Sabine von lilyfields.de

    21. Dezember 2016 at 17:51
    • Reply kathleensdream

      Danke meine Liebe 🙂 Es freut mich, wenn dir das Rezept gefällt

      23. Dezember 2016 at 13:20

    Leave a Reply

    Hiermit bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst. Weiterhin erklärst dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, IP - Adresse, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. Website) einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit unter kathleensdream@gmx.de widerrufen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.