Follow:
Breakfast, Recipes, Snacks

Fit durchs neue Jahr mit einem selbst gebackenem Fitnessbrot

Willkommen im Jahr 2018! Kaum zu glauben, aber das neue Jahr ist schon wieder voll im Gang und mit dem neuen Jahr möchte ich hier auf dem Blog selbstverständlich auch viele neue Rezepte teilen. Ich habe bereits so viele tolle Ideen und hoffe, dass ich euch hier auch alles vorstellen kann. Heute habe ich auf jeden Fall ein tolles Rezept für euch, mit dem ihr direkt fit in das neue Jahr starten könnt: Fitnessbrot für den perfekten Start in den Tag.

Während ich im Dezember kaum Zeit dazu hatte, euch hier auf dem Blog neue Rezepte zu präsentieren, möchte ich das jetzt im neuen Jahr direkt ändern. Und so starte ich in diesem Jahr mit einem leckeren Fitnessbrot, welches sogar komplett ohne Mehl auskommt und nur gesunde Zutaten enthält.

Da ich bei diesem Brot eine Zutat verwendet habe, die ich zuvor noch nie benutzt habe, musste ich mich erst einmal ein wenig inspirieren lassen, was ich denn damit so alles anstellen kann. Dabei handelt es sich um Flohsamenschalen. Vielleicht haben einige von euch schon einmal ein Rezept mit Flohsamenschalen gehabt und diejenigen unter euch wissen auch genau, was es mit diesen Powerfood auf sich hat.

Nachdem ich also ein bisschen recherchiert habe, bin ich letztlich zu dem Schluss gekommen ein leckeres Brot zu backen. Die Idee dazu habe ich auf Pinterest gefunden, mich davon inspirieren lassen und schließlich das Rezept so umgewandelt, dass es für mich perfekt ist.

Damit auch ihr euer eigenes Fitnessbrot für einen guten Start in das neue Jahr backen könnt, habe ich hier nun mein Rezept für euch.

Rezept für ein selbst gebackenes Fitnessbrot

Zutaten für eine große Kastenbackform:

  • 290 g Sonnenblumenkerne
  • 200 g Haselnüsse
  • 340 g Haferflocken
  • 6 gestrichene EL Flohsamenschalen (ich verwende die von Berioo)
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 6 EL geschmolzenes Kokosöl
  • 700 mL warmes Wasser

So wird´s gemacht:

  1. Zunächst die Sonnenblumenkerne und die Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten und beiseite stellen.
  2. Nun die Haferflocken, die Flohsamenschalen und das Salz miteinander in einer Rührschüssel vermischen. Die angerösteten Sonnenblumenkerne und Haselnüsse dazu geben und noch einmal gut durchmischen.
  3. Das geschmolzene Kokosöl und den Agavendicksaft mit dem warmen Wasser vermischen. Nun die Mischung zu den anderen Zutaten in die Rührschüssel geben und alles gut miteinander vermengen.
  4. Jetzt legt ihr eine Kastenbackform mit Backpapier aus und füllt euren Teig in die Form. Alles gut abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  5. Am nächsten Tag den Ofen auf 175 °C vorheizen und dann das Brot zunächst 20 Minuten backen. Einmal aus dem Ofen nehmen, vorsichtig mit dem Backpapier aus der Form entfernen und für weitere 40 Minuten weiter backen.

Und jetzt noch ein bisschen mehr über die Flohsamenschalen

Ich weiß nicht, wie viele von euch die Flohsamenschalen, die ich in meinem Fitnessbrot verwendet habe, tatsächlich kennen. Deshalb möchte ich euch hier noch ein paar Informationen über dieses Powerfood geben.

Meine Flohsamenschalen habe ich freundlicherweise von Berioo zur Verfügung gestellt bekommen. Diejenigen unter euch, die mir schon länger folgen, wissen, dass ich mit Berioo schon länger zusammenarbeite und euch hier auf dem Blog immer wieder ein paar der Super- und Powerfoods vorstellen kann. Hier habe ich mal eine kleine Auswahl an Beiträgen für euch, bei denen ich Rezepte mit den Produkten von Berioo kreiert habe. Sobald ihr auf das jeweilige Bild klickt, gelangt ihr direkt zum Beitrag:

Nun aber zurück zu den Flohsamenschalen. Diese werden aus der Schale des Flohsamens produziert, bei dem es sich um eine Frucht einer alten Heilpflanze handelt. Das Pulver der Flohsamenschalen kann einen wichtigen Einfluss auf den Magen-Darm-Trakt haben und somit Einfluss auf die Verdauung haben. Es ist vegan, glutenfrei und enthält viele Ballaststoffe. Also perfekt, um so richtig satt zu werden.

Quelle: www.berioo.de

So, jetzt wisst ihr die wichtigsten Punkte über die Flohsamenschalen und wozu sie gut sind. Mit meinem Fitnessbrot habt ihr dann auch direkt das perfekte Rezept für einen leckeren Start in den Tag.

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Berioo entstanden.

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

18 Comments

  • Reply Luisa

    Das Brot hört sich wirklich gut an. Ich werde
    es wahrscheinlich auch bald mal ausprobieren.
    Ich versuche auch im Moment gesunder zu werden.
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com/

    12. Januar 2018 at 15:12
    • Reply kathleensdream

      Das freut mich aber, dass ich dir mit diesem Rezept eine Inspiration mit auf dem Weg geben konnte. 🙂 Auf jeden Fall machst du damit nichts falsch, wenn du einen gesünderen Lebensstil verfolgen möchtest, denn eins ist dieses Brot auf jeden Fall. Gesund. 😉

      12. Januar 2018 at 21:22
  • Reply Julia

    Oh, Kathleen, du und deine unfassbar tollen Rezepte! Das Brot hört sich und sieht wirklich total lecker aus. ich finde es so schön, dass das auch vegan ist 🙂

    Ganz liebe Grüße an dich, Julia ☾ | http://www.serendipityblog.de

    11. Januar 2018 at 15:51
    • Reply kathleensdream

      Vielen lieben Dank!! Das freut mich wirklich sehr zu hören, dass dir meine Rezepte so gut gefallen. 🙈
      Das Brot ist wirklich lecker und man wird unglaublich satt davon. 😉

      12. Januar 2018 at 21:24
  • Reply Sunnyinga

    Ein tolles Rezept! Die Bilder sehen toll aus und machen direkt Hunger auf eine leckere Scheibe von diesem gesunden Brot. 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    xo Sunny | http://www.sunnyinga.de

    11. Januar 2018 at 11:37
    • Reply kathleensdream

      Dankeschön. 🙈 Das freut mich aber. Als ich das Brot gebacken hatte, habe ich direkt eine Scheibe davon gegessen. Noch schön warm und ganz frisch. So mag ich es am liebsten.

      12. Januar 2018 at 21:26
  • Reply Lisa Marie

    Liebe Kathleen,

    dein Fitnessbrot sieht richtig lecker aus! Ich liebe frisches Brot und vor allem den Duft danach! 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    11. Januar 2018 at 11:12
    • Reply kathleensdream

      Oh ja!! Der Duft von frischem Brot ist unbeschreiblich gut und deshalb macht es einfach unglaublich viel Spaß, Brot selbst zu backen. 🙂

      12. Januar 2018 at 21:26
  • Reply Sarah

    Meine liebe Kathleen,

    das sieht schon wieder himmlisch aus! Ich mag frisches Brot total gern & dann ist’s auch noch so gesund – perfekt👌🏼

    Als ich zu meiner Hochzeit Low Carb gemacht habe, habe ich auch oft Brot gebacken. Bei mir gabs dann immer Eiweißbrot – das war auch super köstlich.

    Hab einen wunderbaren Abend,
    Sarah

    http://www.vintage-diary.com

    7. Januar 2018 at 20:45
    • Reply kathleensdream

      Danke für deinen lieben Kommentar!! 🙂

      Brot selbst zu backen macht auch total viel Spaß. Gerade, wenn es überall so schön duftet und man dann direkt eine Scheibe frisches Brot, noch leicht warm, verzehren kann. Das ist doch einfach ein kleines Träumchen.

      Eiweißbrot habe ich zwar schon öfters mal gegessen, aber noch nie selbst gebacken. Vielleicht sollte ich da auch noch mal ausprobieren. 😉

      8. Januar 2018 at 7:39
  • Reply eleonora

    Das klingt wirklich sehr gut! Ich habe noch nie Flohsamenschalen gegessen oder mit ihnen gebacken, muss ich unbedingt einmal ausprobieren 😊

    Sonnige Grüße,
    Eleonora https://eleonorasleben.blogspot.de

    7. Januar 2018 at 0:09
    • Reply kathleensdream

      Danke dir!! Das freut mich aber, dass ich dir dann mit diesem Beitrag eine kleine Inspiration mit auf den Weg geben konnte. 🙂

      7. Januar 2018 at 10:02
  • Reply Rita

    Das Brot sieht ja lecker aus, möchte man am liebsten gleich probieren.
    Flohsamenschalen habe ich bislang noch nicht gekannt. Danke für das tolle Rezept.

    4. Januar 2018 at 20:46
    • Reply kathleensdream

      Obwohl die Flohsamenschalen eine so tolle Wirkung haben und teilweise auch in anderen Formen gegen manche Krankheiten eingesetzt werden, sind sie noch relativ unbekannt. Mir ging es vor diesem Beitrag ja auch nicht anders. 🙈
      Es freut mich aber wirklich sehr, dass dir das Brot gut gefällt. 🙂

      5. Januar 2018 at 7:32
  • Reply Hypnotized Blog

    Das klingt sehr gut und sieht lecker aus. Werde ich mal ausprobieren! Danke für die Insp. 🙂

    Liebe Grüße,
    Helena
    Hypnotized Blog
    http://hypnotized-blog.com/

    4. Januar 2018 at 20:31
    • Reply kathleensdream

      Das freut mich aber, Helena. 🙂 Ich hoffe, dass dir das Brot genauso gut gefallen wird, wie mir.

      5. Januar 2018 at 7:30
  • Reply Milli

    Das Brot sieht wirklich sehr lecker aus. Flohsamenschalen kenne ich bereits allerdings als Zusatz für das morgendliche Müsli oder den Joguhrt. Ein Brot daraus zu backen ist sicher auch eine tolle und vor allem gesunde Variante. Reichhaltiges Brot ist zudem nicht nur gesund, sondern auch irre lecker.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    4. Januar 2018 at 19:27
    • Reply kathleensdream

      Ah, das muss ich mir merken, die Flohsamenschalen mal mit ins Müsli zu geben. 😉 Eine gute Idee.
      Ja, das Brot ist wirklich gesund und lecker. Und wie gesagt, es macht super satt.

      4. Januar 2018 at 20:30

    Leave a Reply

    Hiermit bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst. Weiterhin erklärst dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, IP - Adresse, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. Website) einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit unter kathleensdream@gmx.de widerrufen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.