Follow:
Recipes, Sweet Things

Herbstspecial: Schokoladenbirnenkuchen

Birnen gehören genau wie Äpfel zum Herbst und was wäre meine kleine Rezeptsammlung ohne einen leckeren und herbstlichen Schokoladenbirnenkuchen. Nicht nur, dass ich Birnen genau wie Äpfel liebe, auch einem Stückchen Schokolade kann ich nicht widerstehen, wie ich es euch in diesem Beitrag bereits erzählt habe. Warum also nicht einmal beides kombinieren? Und genau diese Idee hat mich dazu gebracht mein heutiges Rezept zu kreieren.

Ich hatte den Kuchen am letzten Wochenende gebacken und gleich unserem Besuch präsentiert. Alle waren von dem Schokoladenbirnenkuchen hellauf begeistert und ich selbst muss auch sagen, dass mich mein Rezept wirklich überzeugt hat.

Gerade wenn ich neue Rezepte kreiere kann es schon mal vorkommen, dass ich nicht von Anfang zufrieden bin und immer irgendetwas verbessern möchte. Erst, wenn ich zu 100 % zufrieden bin, dann stelle ich euch meine neuen Rezepte hier auf dem Blog vor. Bei diesem Rezept hat von Anfang an aber einfach alles gestimmt und so freue ich mich, dass ich euch diesen Kuchen heute hier vorstellen kann.

Rezept für einen Schokoladenbirnenkuchen

Birnenkuchen

Zutaten:

  • 150 – 200 g Birnen
  • 1/2 Zitrone
  • 1 1/2 EL Ahornsirup
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 1 Pck. Vanille-Extrakt
  • 160 g weiche Butter
  • 40 g Xucker Light
  • 2 Eier
  • 10 g Kakaopulver
  • 120 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 mL Sojamilch
  • 1 – 2 EL Aprikosenkonfitüre

So wird´s gemacht:

  1. Als erstes wascht ihr die Birnen, schält und entkernt sie und schneidet sie in Spalten. 
  2. Die Zitrone auspressen. Den Zitronensaft zusammen mit dem Ahornsirup und eine Schüssel geben. Die Birnenspalten fügt ihr ebenfalls hinzu und rührt alles vorsichtig durch. Danach stellt ihr die Schüssel abgedeckt für 20 Minuten in den Kühlschrank.
  3. Nun hackt ihr die Schokolade klein und lasst sie in einem Wasserbad schmelzen. Danach stellt ihr diese zum Abkühlen beiseite.
  4. Währenddessen könnt ihr den Teig vorbereiten. Dafür Butter, Zucker und Vanille-Extrakt cremig rühren.
  5. Die Eier nach und nach einrühren. Zusammen mit der geschmolzenen Schokolade, dem Kakaopulver und der Milch zu einem glatten Teig verrühren.
  6. Den Teig in eine gefettete Backform (Durchmesser 18 cm) füllen und glatt streichen. Mit den Birnenspalten gleichmäßig belegen und bei 200 °C im Ofen für 30 – 40 Minuten backen. Hier empfehle ich euch, vorher zu testen, ob der Kuchen schon komplett fertig gebacken ist.
  7. Kurz vor Ende der Backzeit die Aprikosenkonfitüre in der Mikrowelle kurz erhitzen und den noch heißen Kuchen damit bestreichen.
  8. Nun nur noch komplett auskühlen lassen und dann genießen. Wer mag kann den ausgekühlten Kuchen auch noch mit etwas Puderzucker bestreuen.

Birnen

Birnenkuchen

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

26 Comments

  • Reply Kerstin

    Oh das sieht unheimlich lecker aus! YUMMY. Magst du mir die direkt mal rüber schicken? 😉

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    11. Oktober 2016 at 12:22
    • Reply kathleensdream

      Das würde ich natürlich gerne machen, Kerstin. Wenn das doch nur gehen würde… 😀

      11. Oktober 2016 at 18:41
  • Reply Leni

    Oh sieht der Kuchen lecker aus! Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen!
    Liebe Grüße 🙂

    11. Oktober 2016 at 11:58
    • Reply kathleensdream

      Vielen lieben Dank 🙂 Das freut mich zu hören

      11. Oktober 2016 at 18:40
  • Reply Lisa Marie

    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, auch wenn’s schon etwas her ist.
    Da bist du dieses Jahr wirklich schon ganz schön rumgekommen … da bin ich neidisch. 🙂

    Und der Kuchen sieht echt gut aus!
    Ich möchte unbedingt demnächst mal einen Maulwurfkuchen backen!

    10. Oktober 2016 at 18:23
    • Reply kathleensdream

      Das stimmt. Dieses Jahr habe ich schon ein paar schöne Ecken von der Welt sehen dürfen 🙂
      Ein Maulwurfkuchen hört sich auch lecker an

      11. Oktober 2016 at 18:39
  • Reply Mny

    Schoki und Birne …. PERFEKTE Kombi. Kannst du mir ein Stückchen rüberschicken? Ich kann doch selber nicht backen 😛
    Danke und Lg, Mny von http://www.braids.life

    10. Oktober 2016 at 12:34
    • Reply kathleensdream

      Wenn das möglich wäre, würde ich das natürlich gerne machen. Aber vielleicht versuchst du dich einfach mal an dem Rezept 😉 Das gelingt dir auf jeden Fall

      10. Oktober 2016 at 17:22
  • Reply Nora

    Hallo! Der sieht super Klasse aus!! Jetzt im herbst habe ich irgendwie ein bisschen mehr zeit zum backen :))…muss ja nicht mehr die Sonne ausnutzen und man kann auch wieder ein bisschen mehr futtern …also vielleicht werde ich deinem Tipp schon nächstes Wochenende nachgehen :))…Danke und schöne Grüße aus meran ! Nora

    9. Oktober 2016 at 23:07
    • Reply kathleensdream

      Das ist aber schön, Nora 🙂 Bei mir ist das ähnlich. Im Sommer backe ich auch nicht so viel wie im Herbst und Winter. Im Sommer halte ich mich dann halt doch lieber draußen in der Sonne auf

      10. Oktober 2016 at 17:21
  • Reply Katha

    Ach sieht der Kuchen lecker aus 🙂
    Und die Kombi aus Birnen und Schokolade ist echt der hammer.
    xx Katha
    showthestyle.blogspot.com

    9. Oktober 2016 at 22:49
    • Reply kathleensdream

      Liebe Katha,
      danke für deinen lieben Kommentar. Die Kombination aus Früchten und Schokolade kann wirklich richtig lecker sein und bei Birnen ist sie das auf jeden Fall 🙂

      10. Oktober 2016 at 17:21
  • Reply lillie

    Uhi was für ein tolles Rezept. Klasse Idee von dir. Wird direkt probiert 🙂

    9. Oktober 2016 at 22:47
    • Reply kathleensdream

      Das ist aber schön. Danke 🙂 Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken

      10. Oktober 2016 at 17:20
  • Reply Rita

    Tolles Rezept und Birnen mag ich total gerne. Den backe ich demnächst auch?

    9. Oktober 2016 at 20:57
    • Reply kathleensdream

      Das freut mich zu hören 🙂 Birnen sind wirklich so lecker, oder? Ich kann die wirklich immer essen, genau wie Äpfel 😉

      10. Oktober 2016 at 17:19
  • Reply Maj-Britt

    Liebe Kathleen,

    vielen Dank für dieses Rezept. Dich schickt der Himmel! 😀 Ich möchte endlich wieder backen und Schokoladenkuchen ist genau das richtige! Birnen sind nicht ganz so meins, daher werde ich das ganze eventuell mit Banane machen. Ich freu mich schon, das Rezept auszuprobieren! 🙂

    Liebe Grüße,
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

    9. Oktober 2016 at 18:37
    • Reply kathleensdream

      Mit Banane ist das bestimmt auch richtig gut 🙂 Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim backen

      9. Oktober 2016 at 19:49
  • Reply Liz

    Danke dir für deinen lieben Kommentar bei mir vor einiger Zeit! 🙂
    Der Kuchen sieht unfassbar gut aus, Birnen liebe ich auch, nur leider kaufe ich sie viel zu selten…
    Liebst,
    Liz. http://lizinview.blogspot.co.at/

    9. Oktober 2016 at 16:29
    • Reply kathleensdream

      Das solltest du unbedingt ändern. Birnen sind einfach so klasse 🙂

      9. Oktober 2016 at 19:48
  • Reply Sarah

    Das sieht echt super lecker aus!
    Liebe Grüße
    Sarah

    9. Oktober 2016 at 15:50
  • Reply Tamara

    Der Kuchen sieht meeeega saftig aus! Richtig lecker, ich habe leider schon eeewig nichts mehr gebacken, aber jetzt im Herbst, besonders zu Halloween möchte ich auf jeden Fall viel machen! 🙂
    Richtig tolles Rezept! Ich wusste außerdem gar nicht, dass du ein Kaninchen hast, habe es heute auf Snapchat gesehen – so niedlich! Hatte als ich klein war auch ein kleines Häschen :), da kamen Erinnerungen hoch haha

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    9. Oktober 2016 at 11:32
    • Reply kathleensdream

      Liebe Tamara, das glaube ich gerne, dass da einige Erinnerungen hervorgerufen wurden. Ich hatte hier auf dem Blog schon mal einen Beitrag zu meiner Kleinen gemacht 😉
      Oh ja, zu Halloween kann man auch so tolle Sachen backen.

      9. Oktober 2016 at 19:45
  • Reply Leonie Rahn

    Mmmh, ich liebe Schokoladenkuchen! Deiner sieht sehr lecker aus:) Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

    9. Oktober 2016 at 10:12
    • Reply kathleensdream

      Liebe Leonie, das freut mich zu hören. Schokoladenkuchen ist wirklich richtiges Soulfood 😉

      9. Oktober 2016 at 19:44

    Leave a Reply

    Hiermit bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst. Weiterhin erklärst dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, IP - Adresse, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. Website) einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit unter kathleensdream@gmx.de widerrufen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.